Wecholder Doppelsieg beim Eystruper Pokalschießen

Jan Tangermann vom Schützenverein Eitzendorf gewinnt 1. Preis und den Tagessieg

Kürzlich veranstaltete der Schützenverein Eystrup wieder sein alljährliches Preis- und Pokalschießen im örtlichen Schützenhaus. Nach altbewährter Tradition wird es im zweiten Teil seines Namens immer noch so genannt, obwohl es schon lange für die siegreichen Mannschaften Geldpreise zu gewinnen gibt. Nachwievor gibt es aber dennoch kleine Trophäen für die Tagesbesten und für die Jugendmannschaften. Diese wollen gerne noch etwas Handfestes in ihren Händen halten, so ihr ausgesprochener Wunsch. Aber, ihr Jugendlichen, wo wart ihr in diesem Jahr? Nur zwei Vereine stellen eine komplette Mannschaft am Start. Dies war dann aber auch schon der einzige Wermutstropfen, den die verantwortlichen Organisatoren schlucken mussten. Insgesamt verlief diese zweitägige Veranstaltung mit Schießen, Knobeln und Kontaktpflege zufriedenstellend. Geschossen wurde mit dem Luft- und Kleinkalibergewehr.

Beim Preisschießen sicherte sich Jan Tangermann vom Schützenverein Eitzendorf den 1. Platz, der mit 150 Euro dotiert war. Er wurde auch Tagessieger in der Schützenklasse mit 30 Ring und Teiler 92,6. Den 2. Platz beim Preisschießen belegte Karin Lotz vom Schützenverein Doenhausen vor Aueldrin Struß vom Schützenverein Steimbke, beide und alle weiteren Plat­zierten gewannen wertvolle Gutscheine.

Schießsportleiter Maik Land zeichnete die Pokalsieger und Tagesbesten aus.

Mit 119 Ringen und einem Gesamtteiler von 1139,7 wurde der Schützenverein Wechold Pokalsieger in der Schützenklasse. Es folgten Rodewald o.B. (119/1213,4) und die neu gegründete Schießgemeinschaft Balge-Sebbenhausen (119/1596,8) auf den Plätzen.

In der Damenklasse siegte der SV Doenhausen mit 150 Ringen und einem Gesamttei­ler von 93,4; dicht gefolgt von der SG Balge-Sebbenhausen (150/100,7) und dem SV Magelsen (150/122,5). Tagesbeste bei den Damen wurde Saskia Bolte vom SV Doenhausen mit 50 Ring und einem Teiler von 15,8.

In der Jugendklasse gelang dem SV Wechold mit 150 Ringen und einem Ge­samtteiler von 109,2 ebenfalls der Tagessieg. Der Schützenverein Doenhausen (150/238,0) folgte. Der SV Steimbke hatte keine komplette Mannschaft am Start. Den Tagessieg in der Einzelwertung/Jugend sicherte sich Marlin Tempel, auch vom SV Wechold (50 Ring/ Teiler 19,1).

Acht Plaketten wurden zudem ausgeschossen. Hier siegte Helmut Kruse von der Reservistenkameradschaft Langwedel. Die weiteren Plätze belegen Jan Tangermann (SV Eitzendorf), Johann Fick (SV Rodewald o.B.), Helga Osmers (RK Langwedel), Herbert Gaßner und Ralf Müller (beide SV Doenhausen), Karsten Andermann (SG Balge-Sebbenhausen) und Gerd Kastens (SV Wechold).

Alle Ergebnisse können unter Downloads eingesehen werden.