Kerstin Runge bleibt 1. Vorsitzende der Eystruper Schützen

· Geschrieben von Marco Humke

Mitglieder wählen Vorstand / gemeinsames Grillen im Anschluss

Nachdem im Januar die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Eystrup hatte ausfallen müssen, konnte diese nun nachgeholt werden. Am Tag der Deutschen Einheit begrüßte die 1. Vorsitzende Kerstin Runge eine zufriedenstellende Anzahl von  Mitgliedern – etliche hatten sich entschuldigt – im Schützenhaus, unter Einhaltung der geltenden 3G-Regel und Hygienemaßnahmen. Zu den Haupthemen gehörten verschiedene Ehrungen sowie die Neuwahl des Vorstandes. Denn die üblichen Berichte des Vorstandes fielen diesmal erwartungsgemäß kurz aus, weil coronabedingt alle Veranstaltungen ausgefallen waren. Dies traf den Verein ausgerechnet in seinem Jubiläumsjahr recht unglücklich. Doch nun schaut man mit den ersten anstehenden Veranstaltungen wieder optimistisch in die Zukunft.

In ihrem kurzen Bericht bedauerte Kerstin Runge vor allem das ausgefallene Jubiläum, aber Hauptsache, alle sind bis dato gesund geblieben. Erwähnenswert sei noch die Doppel-Ehrung für den Schützenbruder Heinz Riekenberg, welche man bereits im Frühjahr bei ihm zuhause vorgenommen hatte (die Kreiszeitung berichtete). Er wurde ausgezeichnet mit dem Protektorabzeichen in Silber vom Deutschen Schützenbund sowie für seine 70-Jährige Vereinsmitgliedschaft. Von der Versammlung gab es dazu einen verdienten Applaus. Außerdem hatte man sich entschlossen, die Jubiläumsfestschrift zu vollenden und herauszubringen. Hierfür richtete sie ihren Dank an den Schriftführer Marco Humke für seine Arbeit und sein Engagement. Die Festschrift steht auf der Homepage www.sv-eystrup.de zum Download bereit.

Schießsportleiter Maik Land hatte ebenfalls wenig zu berichten. Er betonte vor allem das Übungsschießen, welches seit dem Sommer wieder angelaufen ist. Zudem soll das Bedingungsschießen und die Vereinsmeisterschaft durchgeführt werden. Abschließend äußerte er die Hoffnung, dass ab nächstem Jahr wieder ein normaler Schießbetrieb möglich sei, mit allen was dazugehört.

Schatzmeister Manfred Geier berichtete über eine gesunde Kassenlage, eine Voraussetzung, um für zukünftige Projekte gerüstet zu sein. Hierzu gehört u.a. die Umrüstung des LG-Standes, hin zu einer elektronischen Scheibenauswertung mit der DISAG-OpticScore. Dieses Projekt wird derzeit zusammen mit dem Schützenverein Doenhausen angegangen.

Für die Wahl der 1. Vorsitzenden wurde ein Wahlleiter benötigt. Was lag näher, als diesen Part dem neu ernannten Ehrenmitglied Karlfriedrich Schröder zu überlassen. Zunächst dankte er Kerstin Runge für ihre sehr gute Arbeit in den vergangen Jahren und fragte sie dann, ob sie gewillt ist, weiter zu machen. Ihre positive Rückmeldung mündete in die einstimmige Wiederwahl Kerstin Runge´s zur 1. Vorsitzenden des Schützenvereins Eystrup.

Bei den sich anschließenden weiteren Wahlen wurden alle ersten Vorstandsämter bestätigt. Markus Kather wurde als neuer 2. Jugendwart von der Versammlung gewählt. Als Kassenprüfer fungieren im nächsten Jahr Hartmut Spöring und Heinz Völker.

Schriftführer Marco Humke informierte die Versammlung darüber, dass dem Schützenverein Eystrup, anlässlich seines 100-jährigen Bestehens, vom Deutschen Olympischen Sportbund die Sportplakette des Bundespräsidenten überreicht wird. Diese Ehrung wird der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil noch in diesem Jahr im Gästehaus der Landeregierung in Hannover übernehmen.

Zu guter letzt wurden demnächst anstehende Termine bekannt gegeben.

17. Oktober:               Kreiskönigsschießen in Dolldorf

31. Oktober:               Kreisdamentreffen in Nienburg

06. November:           Kreisschützentag in Steimbke

27. November:           Budenzauber in Eystrup

Im Anschluss an diese in weniger als eine Stunde abgehaltende Versammlung wurde das Grillbüfett eröffnet. Es trug im Wesentlichen dazu bei, mal wieder zusammenzusitzen und die Kameradschaft wiederzubeleben. Es entstand der Eindruck, als sei dieser Tag wie ein kleines Schützenfest gewesen, nur die Musik fehlte dann doch.

———————————————————————-

Personalien:

Geehrte:

Burkard Kamermann für 25-jährige Mitgliedschaft im DSB.

Marco Humke für 40-jährige Mitgliedschaft im DSB.

Gerhard Rosebrock für 60-jährige Mitgliedschaft im DSB.

Zum Ehrenmitglied des Schützenvereins Eystrup wurde der Schützenbruder Karlfriedrich Schröder ernannt.

Alle ersten Vorstandsämter wurden bestätigt:

  • Vorsitzende:               Kerstin Runge
  • Schatzmeister:           Manfred Geier
  • Schriftführer:             Marco Humke (gleichzeitig Pressewart)
  • Schießsportleiter:      Maik Land
  • Jugendleiterin:           Anja Bremer
  • Damenleiterin:           Gaby Grimmelmann
  • Fahnenträger:            Holger Aschsche
  • Gerätewart:                Ralph Ludwig
  • Mannschaftsführer:   Dieter Ludwig



Jahreshauptversammlung 2021

· Geschrieben von Marco Humke

Ehrung für Heinz Riekenberg

· Geschrieben von Marco Humke

Kürzlich wurde Heinz Riekenberg, langjähriges Mitglied in unserem Verein, mit dem Protektorabzeichen in Silber vom Deutschen Schützenbund ausgezeichnet. Eigentlich war diese Ehrung schon im letzten Jahr im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Schützenvereins Eystrup vorgesehen. Doch die Pandemie machte diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Hoffte man zunächst noch, sich zeitnah wieder zu versammeln oder eine Veranstaltung durchzuführen, um diese Ehrung nachzuholen, so blieb das Wunschdenken.

Deshalb entschlossen sich die Verantwortlichen des Vereins nun nicht länger zu warten und den Schützenbruder Heinz Riekenberg zuhause zu ehren. Es wurde ein Termin vereinbart mit seiner Frau Inge und Sohn Ulf, die beide somit eingeweiht waren.

Am Dienstag, 18. Mai, war es soweit. Überraschend standen die 1. Vorsitzende Kerstin Runge und der 1. Schriftführer Marco Humke vor seiner Haustür.

Kerstin Runge begrüßte Heinz Riekenberg mit einem kleinen Video, in dem sie selbst, ihre Stellvertreterin Gaby Grimmelmann sowie der amtierende Schützenkönig Carsten Eimke ihn zunächst einmal für seine 70-jährige Mitgliedschaft im Eystruper Schützenverein beglückwünschten; er gehört damit aktuell zu den am längsten dazugehörigen Mitgliedern im Verein.

In einer kurzen Laudatio zählte Marco Humke dann die vielen Auszeichnungen, Verdienste und Engagements von Heinz Riekenberg um das deutsche Schützenwesen auf. Natürlich ist er auch Ehrenmitglied.

So dann las Marco Humke die Urkunde vor: „In Würdigung der Verdienste um das Deutsche Schützenwesen verleiht der Deutsche Schützenbund das durch Seine Hoheit Andreas Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha gestiftete Protektorabzeichen in Silber an Heinz Riekenberg.“

Sichtlich gerührt, überrascht und erfreut zeigte sich danach Heinz Riekenberg und bedankte sich herzlich für diese tolle Ehrung. Er versprach gesund zu bleiben, um weiterhin am Vereinsgeschehen teilzunehmen, sobald es denn wieder erlaubt sein wird. Denn er verriet den Anwesenden, dass seine „kurzen“ Besuche an den Übungsabenden dem Zweck dienen, zu erfahren, was es Neues im Verein gibt – und nur das interessiert ihn.

Mit einem kurzen obligatorischen Umtrunk, ohne ihn geht es im Schützenwesen nicht, das Ganze natürlich Corona konform, klang diese kleine Feierstunde dann aus.